Bild: Fotocredit: Armin Proschek
Entrepreneurship Night Artikel merken

Ein Abend für Entrepreneure

galerieAm 18. Jänner ging die erste Entrepreneurship Night an der Universität Wien über die Bühne.

17.01.2017 Artikel merken

Start-up-Steckbrief: Einnebeln, um zu desinfizieren

Ein oberösterreichisches Start-up sagt Bakterien, Viren, Geruchsbelastungen oder Schimmelpilzen mittels Polymer-Fogging den Kampf an.

12.01.2017 Artikel merken

"Planet Arbeit" im Jahr 2017

Das Jobportal willhaben.at machte für heuer sechs Trends aus, die auf dem Arbeitsmarkt eine Rolle spielen werden.

Bild: (c) Klaus Morgenstern
10.01.2017 Artikel merken

Start-up-Steckbrief: Leicht, robust, orange. Upgrade für den Fahrradschlauch

Tubolito hat beim i2b-Businessplan-Wettbewerb von Wirtschaftskammer und Erste Bank und Sparkassen in der Kategorie „Technologie“ den dritten Platz erreicht.

Die beiden Bärnstein-Gründer Lukas Renz(links) und Martin Paul(rechts) /
03.01.2017 Artikel merken

Start-up-Steckbrief: Grüner Kaffee als Erfrischungsgetränk

Bärnstein hat beim i2b-Businessplan-Wettbewerb von Wirtschaftskammer und Erste Bank und Sparkassen in der Kategorie „Dienstleistung, Gewerbe, Handel“ den dritten Platz erreicht.

Bild: Pixabay
02.01.2017 Artikel merken

100 Millionen Start-up-Förderung startet

Lohnnebenkosten-Entlastung für die ersten drei Mitarbeiter – Gesamtvolumen von 100 Millionen Euro bis 2019 für bis zu 1.500 Start-Ups.

im Bild von links nach rechts: Helmut Langthaler (Inhaber und Geschäftsführer), Andreas Budischek (Mechaniker), Andrea Schmid (Verkauf) und Hans Büscher (ehemaliger Geschäftsführer). /
30.12.2016 Artikel merken

Start-up-Steckbrief: Fahrräder, Tischtennisartikel und Nähmaschinen

Fun & Bike hat beim i2b-Businessplan-Wettbewerb von Wirtschaftskammer und Erste Bank den Sonderpreis für Betriebsübernahmen gewonnen.

Bild: Ruiz Cruz Photography
Start-ups Artikel merken

Von diesen Entrepreneurinnen sollte man gehört haben

galerieKurz vor Weihnachten präsentierten sich an der WU Wien neun Start-ups, die von Frauen gegründet wurden.

Der "Kokon" /
23.12.2016 Artikel merken

Start-up-Steckbrief: Inlay lässt Jacke in der Schwangerschaft „mitwachsen“

Cocoome hat beim i2b-Businessplan-Wettbewerb von Wirtschaftskammer und Erste Bank den Sonderpreis für Ein-Personen-Unternehmen gewonnen.

Bild: (c) SIBA
15.12.2016 Artikel merken

Start-up-Steckbrief: Besser reiten auf dem luftgefüllten Sattel

SIBA hat beim i2b-Businessplan-Wettbewerb von Wirtschaftskammer und Erste Bank in der Kategorie "Dienstleistung, Gewerbe, Handel" den zweiten Platz erreicht.

Bild: (c) The Schubidu Quartet
14.12.2016 Artikel merken

Start-up-Steckbrief: Defibrillator für die Handtasche

Der PocketDefi hat beim i2b-Businessplan-Wettbewerb von Wirtschaftskammer und Erste Bank in der Kategorie Technologie den zweiten Platz erreicht.

Von links nach rechts: CTO Claudio Kirchmair - der Technikguru, CMO Sara Felber - der kreative Kopf, CEO Dominik Hütter - das Organisationstalent und CFO David Prott - Ideengeber und Vaterfigur von TeLLers. /
13.12.2016 Artikel merken

Start-up-Steckbrief: Gruß in die Küche

Die Feedback-Plattform TeLLers hat beim i2b-Businessplan-Wettbewerb von Wirtschaftskammer und Erste Bank in der Kategorie der Studierenden den zweiten Platz erreicht.

Bild: (c) Klaus Morgenstern
11.12.2016 Artikel merken

Gute Businesspläne, gute Ideen

Wettbewerb. In Wien wurden die Sieger der Start-up-Initiative i2b ausgezeichnet. 230 Projekte wurden eingereicht, 15 prämiert. Einige der Ideen haben das Zeug, Verkaufshits zu werden.

Bild: (c) Georg Schmidgruber
08.12.2016 Artikel merken

Start-up-Steckbrief: Technisches Helferlein

Das Unternehmen Helferline GmbH hat beim i2b-Businessplan-Wettbewerb von Wirtschaftskammer und Erste Bank den Gesamtsieg errungen und ist zudem Erstplatzierter in der Kategorie "Dienstleistung, Gewerbe, Handel".

CEO/Mitgründer Andreas Krug (li) und CTO/Mitgründer Peter Beck (re). / Bild: (c) The Schubidu Quartet
07.12.2016 Artikel merken

Start-up-Steckbrief: Software unterstützt Diabetes-Patienten

GlucoTab hat beim i2b-Businessplan-Wettbewerb von Wirtschaftskammer und Este Bank in der Kategorie "Technologie" den ersten Platz erreicht.

Teammitglieder Lukas Nohynek, Julia Langer und Axel Kucher mit ihrem HackStock. / Bild: (c) Klaus Morgenstern
06.12.2016 Artikel merken

Start-up-Steckbrief: Schneidbrett mit Extras

Der HackStock hat beim i2b-Businessplan-Wettbewerb von Wirtschaftskammer und Este Bank in der Kategorie der Studierenden den ersten Platz erreicht.

Bild: Pixabay
26.11.2016 Artikel merken

Auch im „Hotel der Zukunft“ gibt es Lehrlinge

Allerdings nur, wenn sich die Lehrlinge wertgeschätzt fühlen.

Wolfgang Pichler, Manz, Tat‎jana Oppitz, Generaldirektorin IBM, Sophie Martinetz, Northcote.Recht und Franz Dornig, IBM. / Bild: Northcote.Recht
17.11.2016 Artikel merken

Recht: Wer hat Angst vor Artificial Intelligence?

Wie die Digitalisierung die Arbeit der Rechtsanwälte verändern wird, stand im Mittelpunkt der ersten Diskussionsveranstaltung von FutureLaw.

Das Team mit seinem Produkt von links nach rechts: Joachim Leitgeb (Founder & Product Development), David Dietrich (Co-Founder & Finance), Markus Strasser (Co-Founder & Logistics), Eva Riesemann (Co-Founder & Marketing) und im flying tent: Bettina Wenigwieser (Marketing & Communication Assistant). / Bild: (c) Patrick Connor Klopf
02.11.2016 Artikel merken

Start-up-Steckbrief: Fit für's Abenteuer

Vor der Reise die richtigen Dinge einpacken - für viele eine Wissenschaft. Kleines und kompaktes Equipment macht Reisenden das Leben leichter. Das weiß auch Joachim Leitgeb, Entwickler des flying tent.

Eine große Herausforderung: die Gestaltung von Arbeitsplätzen und Arbeitsorganisation unter Berücksichtigung spezifischer Fähigkeiten und Bedürfnisse unterschiedlicher Altersgruppen.  / Bild: (c) contrastwerkstatt - Fotolia
27.10.2016 Artikel merken

Wenn Arbeit dem Alter entspricht

Sicher & gesund. Mit ihrem Präventionsschwerpunkt „Alter(n)sgerechtes Arbeiten“ unterstützt die AUVA Betriebe bei der alter(n)sgerechten Gestaltung von Arbeitsplätzen und -organisation.

Zone-X: Sauerstoffmesstechnik für Leistungssportler /
25.10.2016 Artikel merken

Start-up-Steckbrief: Industrietechnik für Leistungssportler

Usprünglich bot TecSense Industrieprodukte zur Sauerstoffmessung an. Während eines Selbsttests entdeckte Johannes Krottmaier das Potential seiner Messtechnik für den Leistungssport.

Bild: Pixabay
19.10.2016 Artikel merken

Das Internet als Wirtschaftstreiber

Fachkräftemangel. UBIT-Fachverbandsobmann Alfred Harl beleuchtet gemeinsam mit IT-Berufsgruppensprecher Martin Zandonella den Fachkräftemangel der IT-Branche.

19.10.2016 Artikel merken

„Ich bin verliebt ins Gelingen“

Portrait. Katharina ist Expertin für Drachenboote, Mandarin und Supply Chain Management bei Accenture. In den letzten Jahren ist sie beruflich viel herumgekommen. „Ich bin eine Macherin. “

19.10.2016 Artikel merken

FinTech neu definiert

s IT Solutions Austria. Banken-IT zeigt sich bei Erste Bank und Sparkassen als Arbeitsfeld, das im Rennen mit Start-ups durch Innovationskraft und Flexibilität ebenso besticht wie durch Stabilität und Sicherheit.

Mikko Katila, Country Manager der österreichischen Niederlassung des Analytics Marktführers SAS / Bild: Peter Vogel 2014
19.10.2016 Artikel merken

Abwarten: verboten - Scheitern: erlaubt

SAS. Was jetzt zählt, sind konkrete und schnell wirksame Lösungen für die Digitalisierung.

Stefan Vycudilik, CSO, und Gunnar Heinrich, CEO APC / Bild: (c) APC_
19.10.2016 Artikel merken

Recruiting, Know-how und die Digitalisierung

APC. Die Digitalisierung fordert Wissen genauso wie Skills – und die Menschen dahinter.

von links nach rechts: Christian Pendl (Geschäftsführer), Manfred Weiss (Ideengeber, Entwickler und Koordinator) und Ralph Gruber (Entwickler und Organisationstalent) / Bild: (c) The Schubidu Quartet
18.10.2016 Artikel merken

Start-up-Steckbrief: BiP-App für bipolar Erkrankte und Begleiter

Die bipolare Störung gehört zu den häufigsten psychischen Erkrankungen. Die BiP-App soll helfen.

Bild: Pixabay
15.10.2016 Artikel merken

Der Recruiter von morgen ist ein Roboter

Digitale Personalabteilung ist realistisch, aber kaum realisiert.

Die Mitarbeiter wollen die Digitalisierungsstrategie des Unternehmens verstehen, sonst gehen sie. / Bild: [Rocketdrive/Marin Goleminov]
15.10.2016 Artikel merken

„Digitalisiert – oder ich gehe!“

Arbeitsmarkt. Die Mitarbeiter machen mobil: Mehr als die Hälfte der Angestellten von Unternehmen mit niedrigem Digitalisierungsgrad will in den nächsten drei Jahren kündigen.

06.10.2016 Artikel merken

Kreativität und Mut – „sich trauen“

Die besten Seiten zum Erfolg. Marianne Knoll, Teamleiterin im Allianz Kundenservice, liest „Führen Leisten Leben“ von Fredmund Malik.

Bild: Pixabay
03.10.2016 Artikel merken

Unternehmenslustige graue Panther

Franchise, gründen oder übernehmen. Nach einer langjährigen Anstellung liebäugeln viele mit der Selbstständigkeit. Und vergessen darüber, dass dort ganz andere Talente nötig sind.

Braumeister Karl Karigl vereint traditionellen Obstbau mit angelsächsischer Braukunst. /
27.09.2016 Artikel merken

Start-up-Steckbrief: Von der Wiese in die Flasche

Ein Geheimtipp ist heimischer Cider längst nicht mehr. Der BlakStoc-Apfelwein kann aber mehr: Dank hopfiger Geschmacksnoten spricht er auch eingefleischte Biertrinker an.

Die Arbeit von zu Hause aus erledigen? Ein Traum, der oft ein böses Erwachen mit sich zieht. / Bild: Pixabay
26.09.2016 Artikel merken

Zwickmühle Heimarbeit

Arbeiten, wo und wann man will - das klingt auf den ersten Blick verlockend. Doch die mobiler Arbeit hat auch Nachteile.

„Duschen ist mehr als eine Frage reiner Körperhygiene“, sagt Waltz-7-Gründer Thomas Grüner. / Bild: (c) Stanislav Jenis
25.09.2016 Artikel merken

Eine Idee, die beim Duschen entstand

Porträt. Thomas Grüner war Unternehmensberater, ehe er sich mit Aroma-Duschtabs selbstständig machte: Einer Idee, die viel mit Nespresso und ein klein wenig mit Christoph Waltz zu tun hat.

Bild: Pixabay
21.09.2016 Artikel merken

Cyborg, Arbeitskraft von morgen?

Halb Mensch, halb Maschine - die Arbeitskraft der Zukunft muss ein digitaler Muttersprachler sein. 76 Prozent der Entscheidungsträger gehen davon aus, dass Kompetenzen im IT-Bereich an Bedeutung gewinnen werden.

Bild: (c) b-cared
20.09.2016 Artikel merken

Start-up-Steckbrief: Das Smartphone als Schutzengel

Leben retten – das geht jetzt auch mit dem Handy. B-cared heißt die App, die im Notfall Familienangehörige der Betroffenen oder den Rettungsdienst kontaktiert. Und: Sie ist kinderleicht zu bedienen.

Es sei jedoch nur eine Frage der Zeit, bis der Trend zur prekären Beschäftigung auch bei uns ankomme, glaubt Mader. / Bild: Pixabay
16.09.2016 Artikel merken

„Die Anstellung ist ein Auslaufmodell“

Peter Drucker Dialog. Der alte Sozialvertrag löst sich auf, die Zahl prekärer Arbeitsverhältnisse nimmt zu. Ein Trend, der von den USA nun auch nach Europa überschwappt.

Bild: Pixabay
10.09.2016 Artikel merken

Cyber-Security im Handel

Mehr E-Commerce birgt mehr Sicherheitsrisken.

Bild: (c) Werner Krug,2015 www.derkrug.at
06.09.2016 Artikel merken

Start-up-Steckbrief: Das Rad neu erfunden

E-Bikes fahren nur alte Leute, so das Vorurteil. Geero produziert welche für die Jungen.

„Talk auf der Alm“ erlebte vergangene Woche in Alpbach seine Premiere. Unternehmer, Manager und Experten trafen sich zu früher Stunde im „Dorf der Denker“, um gemeinsam eine kleine Wanderung zur Zirmalm zu unternehmen. / Bild: Christian Hohlrieder
05.09.2016 Artikel merken

Die Z-ler: Herausforderung für Unternehmen

Walk & Talk. Beim „Talk auf der Alm“ in Alpbach standen die Arbeitnehmer der Zukunft im Zentrum. Dabei wurde klar:Die 20- bis 25-Jährigen halten Unternehmen einen Spiegel vor. Sie wollen nicht mehr so arbeiten wie frühere Generationen.

Kaum ein Mitarbeiter wurde für das eingestellt, was er heute macht: CEO Markus Bernhart (r.) und HR-Manager Thomas Kohler. / Bild: Daniel Hinterrahmskogler
04.09.2016 Artikel merken

Wachstumsschmerzen

Recruiting. Wenn Start-ups aus den Nähten platzen: Eben noch war Improvisieren angesagt, dann müssen blitzartig Strukturen eingezogen werden. Was nicht immer einfach ist.

Bild: So freunden Sie sich mit der Digitalisierung des Arbeitslebens an. (c) REUTERS (HANNAH MCKAY)
02.09.2016 Artikel merken

Wie man die Digitalisierung anpackt

Erst der Kulturwandel, dann die Technik. Und immer offen kommunizieren.

Babymoments-Gründerinnen Nadja Rathmanner (links) und Petra Konrad (rechts). / Bild: (c) NORA K.
30.08.2016 Artikel merken

Start-up-Steckbrief: Babyparty mit Promifaktor

Der Trend ist nicht zu stoppen: In Vorfreude auf ihren Nachwuchs veranstalten immer mehr Mütter aufwendige Feiern. Dort tummelt sich sogar die Prominenz.

Bild: (c) Niko Havranek
23.08.2016 Artikel merken

Start-up-Steckbrief: Die Ninjas der Tech-Welt

Sprechen Sie Python? Die Wiener Programmierschule vermittelt IT-Skills für Einsteiger und Fortgeschrittene. Und gibt sich kämpferisch.

Sucht für den Kandidaten statt für den Kunden: Günther Strenn, Gründer von Job Rocker. / Bild: (c) Katharina Fröschl-Roßboth
22.08.2016 Artikel merken

Wie man ein Geschäftsmodell rockt

Porträt. Günther Strenn möchte mit Job Rocker das Headhunting-Geschäft verändern: Ihm sind vor allem die Kandidaten wichtig. Neu dabei ist der digitalisierte Matchingprozess.

Turnschuhe, Zug oder Privatjet? Executive Searcher Günther Tengel in seinem Büro. / Bild: Clemens Fabry
20.08.2016 Artikel merken

Überleben, wenn der Markt wegbricht

Transformation. Vom großen Unterschied zwischen Personalberatern und Executive Searchern. Und von den Rettungsankern, damit sie weiterhin über die Runden kommen.

Die Kreativpiloten Peter Rubik (r.) und Michael Bratl (l.) / Bild: (c) Christoph Liebentritt/ Ampelpärchen.rocks
16.08.2016 Artikel merken

Start-up-Steckbrief: Grünes Licht für Ampelpärchen

Das Merchandising für die inzwischen europaweit bekannten Ampelmotive läuft gut. Doch auf dem Weg lagen einige Stolpersteine. Heute sind sie zum Lachen.

Baningo-Gründer (v.l.n.r.): Michael Niessl, Harald Meinl, Max Nedjelik / Bild: (c) Hasselblad H4D
09.08.2016 Artikel merken

Start-up-Steckbrief: FinTech mit Gänsehaut-Effekt

Wöchentlich stellen die Initiative i2b und „Die Presse“ ein junges heimisches Unternehmen vor. Zum Lust bekommen, Mut machen und Lernen von denen, die sich getraut haben.

Bild: Claus Bjørn Larsen
06.08.2016 Artikel merken

Der Nomade, der keiner sein will

Porträt. Das Leben als umherziehender digitaler Bohemien hat Schattenseiten, meint Michael Manus. Deshalb will er nach acht Jahren wieder sesshaft werden. Und gibt seine Erkenntnisse weiter.

Bild: (c) Marin Goleminov
23.07.2016 Artikel merken

...und morgen führen wir uns selbst

Management. Kann ein Mittelständler fast ohne Hierarchien gesteuert werden? Er kann. Ein deutsches Unternehmen lebt das seit Jahren vor – und fährt gut damit.


AnmeldenAnmelden
DiePresse.com