Artikel drucken Drucken Artikel kommentieren Kommentieren Artikel senden Senden
Bild: Pixabay 

Wir lassen eine Digitalstrategie wachsen (14/17)

27.04.2017 | 07:00 |  Andrea Lehky (DiePresse.com)

Crashkurs Digital Business. Alle reden von Digitalgeschäft, aber keiner weiß, wie man es anpackt. Diese Serie ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für Digitalstrategen und solche, die es werden wollen. Folge 14: Die (zusätzliche) digitale Wertschöpfung.

Jack Ma, Gründer der führenden chinesischen Handelsplattform Alibaba, nannte Daten einmal „die wertvollste Ressource der Zukunft.“ Auch bei Ihrem Digital Business fallen Daten an. Die über Ihre Kunden können sie auf drei Arten nützen, um zusätzliche Wertschöpfung zu generieren:

  • Machen Sie Ihre Daten zur Handelsware. Banken, Versicherungen und natürlich auch staatliche Stellen interessieren sich brennend dafür.
  • Daten können die Basis für disruptive – besser: evolutionäre – Innovationen sein. So wie Uber damit das Taxigeschäft und AirBnB das Hotelgeschäft revolutionierte. Eher zufällig stießen die Gründer auf einen Bedarf, der bisher nicht gestillt wurde. Typisch für disruptive Innovationen ist, dass sich an den Ressourcen nichts ändert. Sie werden nur anders genutzt.
  • Daten sind das Zugangstor zum Markt. Amazon, Alibaba und Ebay etwa sind nur Plattformen, auf denen sich Händler und Endkunden treffen.

Es greift zu eng, wenn Sie Daten nur zum Zweck des Reportings sammeln. Suchen Sie Zusammenhänge, stellen Sie Hypothesen auf, wer daran interessiert sein könnte, leiten Sie Maßnahmen ab, testen und analysieren Sie sie - und dann beginnen Sie von vorn.

Bisher haben wir in unserer Serie:
- ein Digitalziel formuliert,
- eine IST-Analyse der internen und externen Einflussfaktoren erstellt,
- eine Strategie erstellt,
- Vision und Mission angepasst,
- die Regeln der Umsetzung verinnerlicht,
- ein Team zusammengestellt und im Unternehmen eingebettet,
- das Unternehmen eingeschworden,
- die Kunden definiert,
- Produktstrategien festgelegt ,
- und überlegt, ob Sie aus den anfallenden Daten neues Geschäft generieren können.

Nun gibt es noch drei Extras: Marktanalysen für die drei wichtigsten Länder Ihrer internationalen Expansion. Wir beginnen morgen mit Japan.

Die Anregungen zu dieser Serie stammen aus dem Buch „Michael Kreawing: Digital Business Strategie für den Mittelstand“.

AnmeldenAnmelden
DiePresse.com