Artikel drucken Drucken Artikel kommentieren Kommentieren Artikel senden Senden
 

Berufs-WM: Österreich gewinnt elf Medaillen

20.10.2017 | 11:37 |   (DiePresse.com)

Medaillenregen für Österreich. Bei der WorldSkills 2017 gewinnen Fachkräfte viermal Gold, dreimal Silber und viermal Bronze.

40 junge Fachkräfte aus Österreich (7 Damen, 33 Herren) gingen in Abu Dhabi bei den 44. Berufsweltmeisterschaften in 36 Disziplinen an den Start. Insgesamt kämpften über 1200 Teilnehmer aus 77 Nationen um Medaillen. Bei der vergangenen WM in Sao Paulo, Brasilien, eroberte Österreich acht Medaillen. In Abu Dhabi wurde dieses Ergebnis sogar getoppt – mit vier Gold-, drei Silber- und vier Bronzemedaillen sowie 16 Medallion for Excellence.

"Diese Top-Fachkräfte sind exzellente Botschafter in rot-weiß-rot und damit unserer Betriebe, unseres Wirtschaftsstandortes und unseres beruflichen Bildungssystems“, betonte heute, Donnerstag, Christoph Leitl, Präsident der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). Diese Erfolge sollen nun, so Leitl, ein weiterer Impuls für den Bereich der beruflichen Bildung sein: „Unsere duale Ausbildung ist weltweit unerreicht. Jede Medaille ist eine zusätzliche Motivation für alle unsere Lehrlinge, die sich derzeit in Ausbildung befinden.“

Gold in vier Disziplinen

Die Goldmedaillen gingen an Maler Sebastian Gruber (Gruber GmbH), die beiden Betonbauer Alexander Tury und David Wagner (Strabag AG), Maurer Robert Gradl (Otto Duswald KG) und Armin Taxer, im Beruf Sanitär- und Heizungstechnik (Auer Haustechnik & Wellness GmbH).

Silber sicherten sich Fliesenleger Andreas Stiegler (Wieser Wohnkeramik GmbH), Konditorin Magdalena Halbmayr (Kurkonditorei Oberlaa) und Metallbauer Franz Kalss (Ausseer Kälte- und Edelstahltechnik).

Die vier Bronzemedaillen holten Netzwerk- und Systemadministrator Patrick Taibel (HTL Wien 3 Rennweg), Koch Christoph Fürnschuss (Haberl & Fink’s), Restaurantservice Monika Pöllabauer (Landgasthof Willingshofer) und Speditionskauffrau Sarah Ruckenstuhl (DHL Freight Austria).

AnmeldenAnmelden
DiePresse.com