Artikel drucken Drucken Artikel kommentieren Kommentieren Artikel senden Senden
Sophie Karmasin
Bild: Die Presse 

Personal Austria: Neue Trends unter der Lupe

05.11.2017 | 13:00 |   (Die Presse)

Die Fachmesse für Personalmanagement in Wien bietet heuer ein hochklassiges Programm mit viel Prominenz.

Natürlich spielen die mehr als 120 Aussteller bei der Personal Austria am 8. und 9. November in der Messe Wien eine zentrale Rolle. Doch stärker als in den vergangenen Jahren wartet auf den Bühnen, in den Vortrags- und Workshopbereichen Hochklassiges: Mehr als 110 Vorträge und Podiumsdiskussionen finden sich im Programm, darunter Keynotes von Jutta Perfahl-Strilka (Xing), Thorsten Unger (Wegesrand), Digital-Experte Tim Cole, Skilegende Stephan Eberharter und Alexandra Eichberger (Telekom Austria). Zusätzlich wird in mehr als zehn Workshops nicht nur Wissen vermittelt, sondern gemeinsam mit den Teilnehmern an konkreten Lösungen gearbeitet.

Talk mit Sophie Karmasin

Thema an beiden Messetagen sind Digitalisierung und Mobile Work und, wie es gelingen kann, Chancen und Potenziale der digitalen Revolution zu nutzen. Entsprechend geht es im Future Talk um „Arbeitswelten der Zukunft – Herausforderungen und Chancen für die Unternehmenskultur“. Unter dem Motto „Politik trifft Praxis“ diskutieren Familienministerin Sophie Karmasin, Christian Operschall (Sozialministerium), OMV-HR-Chefin Isabell Hametner und Start-up-Gründerin Claudia Winkler, goood.de, (9. November, 9.30 Uhr).

Tags zuvor (14.45 Uhr) steht unter anderem die Frage „Ersetzt die Digitalisierung mit Bits and Bytes in Zukunft unser Bauchgefühl?“ zur Debatte: Novomatic-Konzernpersonalchef Klaus Niedl, Dietmar Kotras, (DXC Technology) und Trenkwalder-Geschäftsführer Klaus Lercher werden erörtern, welche Rolle Robot Recruiting, Algorithmen und die menschliche Komponente spielen (werden).

Und noch einen Schwerpunkt setzt die Personal Austria: Sie bietet mehr als 30 Start-ups eine Bühne. (red.)


[NYL25]

(Print-Ausgabe, 04.11.2017)

AnmeldenAnmelden
DiePresse.com