Artikel drucken Drucken Artikel kommentieren Kommentieren Artikel senden Senden

Böse Bewerbungsfragen: "Gegen wen würden Sie lieber kämpfen...

13.09.2017 | 16:00 |  Cornelia Holzbauer (DiePresse.com)

... gegen eine Ente in der Größe eines Pferdes oder gegen 100 Pferde in Entengröße?" Serie, Teil 3. Wir klären jeden Werktag die Antwort auf eine Frage, die im Vorstellungsgespräch ziemlich heikel sein kann.

Zuweilen wird es im Bewerbungsgespräch richtig skurril. Die heutige Frage stellte ein Rohstoffkonzern in den USA, woraufhin sie von anderen Unternehmen übernommen wurde. Falls auch Sie mal mit Tier-Analogien konfrontiert werden, reagieren Sie schnell und finden Sie eine Antwort, für die man sich an Sie erinnern wird.

Der Personaler fragt: "Würden Sie lieber gegen eine Ente in Pferdegröße kämpfen oder gegen hundert Pferde in Entengröße?"

Beste Antwort: "Pferde können nicht fliegen. In Entengröße können sie mir also nicht viel anhaben. Ich nehme die Pferde!"

Kununu-Pressesprecher Johannes Prüller erklärt: So skurrile Fragen werden von Firmen gestellt, die spontane und kreative Köpfe wollen. Bei dieser Frage nicht zu lange nachdenken, sondern das Erste sagen, was Ihnen in den Sinn kommt. Es geht nicht um eine richtige oder falsche Antwort, sondern darum, den Kopf anzustrengen und logische Schlüsse zu ziehen.

Morgen: Fehler macht jeder.

AnmeldenAnmelden
DiePresse.com