Artikel drucken Drucken Artikel kommentieren Kommentieren Artikel senden Senden
Bild: Pixabay 

Wer braucht schon Gewinn?

17.07.2017 | 16:36 |  Elisabeth Stuppnig (DiePresse.com)

Unternehmen wollen uns weismachen, dass ihnen in puncto Unternehmenserfolg vor allem eines wichtig ist: ein umwelt- und wertebewusstes Leitbild.

Hauptsache nachhaltig? Die Prüfungs- und Beratungsorganisation EY  befragte weltweit 1470 Führungskräfte zum Thema Veränderung als Chance. Dabei behauptete ein Großteil der Unternehmen von sich, dass Profit nicht an erster Stelle stehe. Vielmehr zähle heutzutage der "Purpose".

Alter Hut: Es braucht ein Leitbild

Purpose, zu deutsch "Grund", definiert und bestimmt die Ziele eines Unternehmens. Weniger neumodisch wird Purpose mit "Leitbild für unternehmerisches Handeln" umschrieben.

Werner Hoffmann, Partner bei EY Österreich und Leiter der Strategieberatung im deutschsprachigen Raum, glaubt den wertebewussten Unternehmen. Schließlich spiele Purpose in immer komplexer werdenden Zeiten von Unsicherheit und Volatilität, heute mehr denn je eine wichtige Schlüsselrolle in Unternehmen. Automobilhersteller zum Beispiel könnten sich als Treiber für nachhaltige und umweltfreundliche Mobilität verstehen und damit bei Kunden und Mitarbeitern punkten, sagt Hoffmann.

Und dabei soll Profit keine Rolle spielen?

Der Mehrwert zählt dann doch

Die Umfrageergebnisse zeigen: 33 Prozent der befragten Führungskräfte sagen von sich, mit Purpose Mehrwert für die Kunden generieren zu wollen. Nur 15 Prozent der Befragten geben heute noch offen zu, dass sie den Vorteil vor allem darin sehen, Aktienkurse für Aktionäre zu steigern.

Eine Zielsetzung, die sich nur auf Gewinn fokussiere, sei nicht mehr zeitgemäß und würde dem veränderten Umfeld nicht gerecht werden, interpretiert Hoffmann. Sie entspräche nicht dem heutigen Umwelt- und Wertebewusstsein der Menschen.

35 Prozent der Unternehmer geben ihm Recht. Sie sind der Auffassung, dass mit Purpose leichter Talente zu gewinnen wären, die, motiviert und gut ausgebildet, optimal bei der Transformation durch die Digitalisierung unterstützen würden. 44 Prozent der Führungskräfte hoffen gar, mit einem integrierten Leitbild Marke und Reputation verbessern zu können.

Ein positives Leitbild im Unternehmen zu installieren hat nicht zuletzt ein Ziel: sich abzuheben, ein positives Bild des Unternehmens zu vermitteln und letztlich - Gewinne zu erwirtschaften. 

 

1 Kommentare
wernermu
18.07.2017 18:24
0 0

Purpose kann in jeder Unternehmenseinheit geschaffen werden

Der Purpose, also der Kern-Zweck eines Unternehmens ist kein alter Hut sondern der Schlüssel zur Identifikation der Mitarbeiter mit einem Unternehmen über den Gehaltsscheck hinaus.
Leider ist es so, dass viele globale börsen-notierte Unternehmen tatsächlich nur von einem Quartals-Profit zum nächsten wirtschaften. Diese Unternehmen tuen gut daran, das auch klar zu sagen - Kernzweck in solch einem Fall ist Profitsteigerung.
Leider ist das nicht so motivierend für die Mitarbeiter, aber es ist wenigstens die Wahrheit. Und es ermöglicht dem mittleren Management einen Sinn oder sogare Kernzweck für kleinere Unetrnehmenseinheiten zu generieren. Damit schafft man dann den Spagat zwischen der Gier nach schnödem Mamon auf Corporate Ebene und dem näher liegenden Kernzweck einer Business Unit.
Praktische Beispiele aus meiner Erfahrung erzähle ich gerne, beim WdF - Wirtschaftsforum der Führungskräfte oder beim YLF - Yound Leaders Forum.
AnmeldenAnmelden
DiePresse.com