Artikel versenden TwitterLesezeichen bei Facebook setzen

So fällt Ihr Inserat auf: 10 Tipps für wirksame Stellenanzeigen

Bild 4 von 11

Pokern Sie nicht zu hoch bei den Anforderungen, die Sie an Bewerber stellen. Sie finden sonst keine. Was brauchen Sie wirklich? Was können Sie ihnen auch später noch beibringen? Selbstverständlichkeiten haben hier keinen Platz.

Mehr Bildergalerien

Jetzt oder nie
Die ultimative To-do-Liste für Studenten
Jobhopper
Wer hat gewechselt? Wer wurde befördert?
Buchtipps der Woche
Die besten Businessbücher
Bild: PixabayKontraste
Arbeiten versus Studieren
Bild: SIASocial Impact Award
Das sind die Gewinner 2017
Bild: PixabayTäuschung
So faken Sie sich zum Erfolg
Bild: PixabayHöflich
Sätze, die wir eigentlich anders meinen
Bild: PixabaySkurril
Diese Studien helfen Ihnen im Job
Bild: PixabayFührung
So werden Sie zum Chef
Bild: PixabayMotivation
Mit diesen Tipps starten Sie voll durch
Bild: (c) Christian und Verena HohlriederTalk auf der Alm
Wandern und diskutieren
Bild: PixabayPeinlich
Die schlimmsten Fehltritte im Büro
Bild: PixabayKarriere-Kick
Kontakte knüpfen auf der Wiesn
Bild: PixabayFaulheit
Diese Typen von Arbeitsverweigerern kennt jeder
Bild: PixabaySelbstvertrauen
Fake it until you make it
1 Kommentare
Mariee
12.04.2017 16:56
0 0

Mehr Wert auf gutes Erscheinungsbild

Schön übersichtlich dargestellt und gut ausgeführt. Hinzufügend muss man noch ergänzen, dass es einen Unterschied macht, ob man eine Stelle für einen Fachexperten ausschreibt oder eine Stelle für einen Azubi. Speziell im Ausbildungsbereich fällt mir bei Stellenanzeigen hier unter http://www.ausbildung.career auf, dass Unternehmen gerne mit der optischen Pracht der Anzeige, sei es in Bild oder durch die Wahl der Schriftgröße und Schriftfarben, eine positive Wirkung erzielen wollen. Das wird oft unterschätzt! Denn wenn eine lieblose PDF Datei mit hingeklatschten Anforderungen auf Jobanzeigen zu sehen ist, wird man sich wohl kaum darauf bewerben.
AnmeldenAnmelden
DiePresse.com