Karriere

Karriere | Karriere-Trends | Artikel DruckenArtikel drucken


Unternehmen setzen Vielfalt ihrer Mitarbeiter kaum strategisch ein

15.11.2012 | 10:15 |  (DiePresse.com)

Die grauen Männer: Es mangelt an der Fähigkeit, mit Widersprüchen und Konflikten umgehen zu können.

Das sogenannte Diversity Management, also eine positive Nutzung der sozialen Vielfalt der Mitarbeiter, spielt in Unternehmen in Österreich, Deutschland und der Schweiz erst eine untergeordnete Rolle. Nur 22 Prozent der Firmen haben dazu eine konkrete Strategie, geht aus dem am Mittwoch veröffentlichten Hernstein Report hervor, für den 300 Führungskräfte in drei Ländern befragt wurden.

Dabei wohne unterschiedlichen Sichtweisen und Herangehensweisen ein hohes Problemlösungspotenzial inne, so Hernstein-Institutsleiterin Katharina Lichtmannegger. Um das Konzept der Vielfalt auch wirklich nutzen zu können, braucht es nach Meinung der befragten Manager die Fähigkeit, mit Widersprüchen und Konflikten umgehen zu können.


© Karriere