Artikel versenden TwitterLesezeichen bei Facebook setzen

So fällt Ihr Inserat auf: 10 Tipps für wirksame Stellenanzeigen

Bild 1 von 11

Informationen sollten einer gewissen Struktur folgen und Wichtiges sofort erkennbar sein. Bewerber "scannen" eine Stellenanzeige zunächst. Scheint sie irrelevant, lesen sie nicht weiter.

Mehr Bildergalerien

Bild: (c) Christian und Verena HohlriederTalk auf der Alm
Wandern und diskutieren
Minenfeld Büro
Sätze, die Sie im Job niemals sagen sollten
Bild: PixabayBerühmte Loser
Promis, die es nicht auf Anhieb schafften
Berufswunsch
Wie Sie herausfinden, was Sie wirklich wollen.
Ich bin dann mal weg
So klappt es mit dem Urlaub
CEE Impact Day
Vielfältige Investing-Konferenz
Bild: Sylvia StolanKreative Lebensläufe
33 Ideen, die auffallen
Reif für die Insel
So gelingt die Urlaubsübergabe
Was du heute kannst besorgen
So bleiben Sie produktiv
Top-Gehalt ohne Studium
Diese Jobs lohnen sich
Hier kommt Kurt
7 Praxis-Tipps für die Jobsuche
Leadership
Warum Manager keine Führungskräfte sind
Bild: PixabayThe Working Dead
Wie Sie Burn-out vorbeugen
Bild: Pixabay7 Lernstrategien
So merken Sie sich alles
Bild: Pixabay33 No-Gos
So vermasseln Sie jedes Bewerbungsgespräch
1 Kommentare
Mariee
12.04.2017 16:56
0 0

Mehr Wert auf gutes Erscheinungsbild

Schön übersichtlich dargestellt und gut ausgeführt. Hinzufügend muss man noch ergänzen, dass es einen Unterschied macht, ob man eine Stelle für einen Fachexperten ausschreibt oder eine Stelle für einen Azubi. Speziell im Ausbildungsbereich fällt mir bei Stellenanzeigen hier unter http://www.ausbildung.career auf, dass Unternehmen gerne mit der optischen Pracht der Anzeige, sei es in Bild oder durch die Wahl der Schriftgröße und Schriftfarben, eine positive Wirkung erzielen wollen. Das wird oft unterschätzt! Denn wenn eine lieblose PDF Datei mit hingeklatschten Anforderungen auf Jobanzeigen zu sehen ist, wird man sich wohl kaum darauf bewerben.
AnmeldenAnmelden
DiePresse.com