Artikel versenden TwitterLesezeichen bei Facebook setzen

: Die Top 10 der gefragtesten Jobs in Österreich

Bild 1 von 12 Bild: (c) imago stock&people (imago stock&people)

Jeder dritte Arbeitgeber in Österreich hat Schwierigkeiten, freie Stellen zu besetzen. Die Gründe: unzureichende Fachkenntnisse der Jobsuchenden und zu wenige bzw. keine Bewerber. Viele Arbeitgeber versuchen deshalb, den Mangel an qualifizierten Bewerbern durch Aus- und Weiterbildung bestehender Mitarbeiter auszugleichen. Das ergab eine weltweit durchgeführte Studie der ManpowerGroup.

Für diese zehn Jobs fällt es österreichischen Unternehmen besonders schwer, qualifiziertes Personal zu finden.

Mehr Bildergalerien

Bild: (c) Christian und Verena HohlriederTalk auf der Alm
Wandern und diskutieren
Minenfeld Büro
Sätze, die Sie im Job niemals sagen sollten
Bild: PixabayBerühmte Loser
Promis, die es nicht auf Anhieb schafften
Berufswunsch
Wie Sie herausfinden, was Sie wirklich wollen.
Ich bin dann mal weg
So klappt es mit dem Urlaub
CEE Impact Day
Vielfältige Investing-Konferenz
Bild: Sylvia StolanKreative Lebensläufe
33 Ideen, die auffallen
Reif für die Insel
So gelingt die Urlaubsübergabe
Was du heute kannst besorgen
So bleiben Sie produktiv
Top-Gehalt ohne Studium
Diese Jobs lohnen sich
Hier kommt Kurt
7 Praxis-Tipps für die Jobsuche
Leadership
Warum Manager keine Führungskräfte sind
Bild: PixabayThe Working Dead
Wie Sie Burn-out vorbeugen
Bild: Pixabay7 Lernstrategien
So merken Sie sich alles
Bild: Pixabay33 No-Gos
So vermasseln Sie jedes Bewerbungsgespräch
2 Kommentare
Gaston
13.01.2017 16:24
0 0

Woran herrscht also kein Mangel?

- Arbeitnehmer im öffentlichen Dienst
- Freiberuflich Tätige
- Pädagogen
MElisabeth
16.11.2016 07:14
0 0

Sparen am falschen Platz

Die Nachfrage besteht doch nur an billigen unfähigen Personal!!

Denn Leute ab 50 die, das Know-how in jeder Richtung haben werden doch gar nicht eingestellt.
Aber Hauptsache das Pensionsalter liegt bei 63 bis 65 Jahre, aber mit Anfang 50 bekommt man keinen Job mehr.
Da sie zu alt sind und ihr KV zu hoch ist, was eigentlich lächerlich ist. Denn Angestellte im Einzelhandel haben ja sowieso einen der schlecht bezahltesten Jobs.
AnmeldenAnmelden
DiePresse.com