Artikel drucken Drucken Artikel kommentieren Kommentieren Artikel senden Senden
Bild: Pixabay 

Wie man ein Assessment Center überlebt (10/14)

07.11.2017 | 05:00 |  Andrea Lehky (DiePresse.com)

Serie. Heute geht es um Fallstudien: „Erarbeiten Sie eine Lösung für den im Folgenden beschrieben Fall. Sie haben 60 Minuten Zeit.“ Was tun Sie?

Fallstudien (auch Case Studies genannt) betreffen fast immer künftige Branche (z.B. Tourismus) oder Arbeitsbereich (z.B. Marketing oder Vertrieb). Bei geschlossenen Fallstudien („Welche drei von zehn Filialen würden Sie schließen?“) bekommen Sie alle Informationen, die Sie brauchen, um die Aufgabe zu lösen. Manchmal sogar zu viele - das heißt dann „Fallstudie mit Ballast“. Hier wird getestet, ob Sie Wichtiges von Unwichtigem unterscheiden können.

Teilen Sie zuerst Ihre verfügbare Zeit ein. Tipp: Reservieren Sie das letzte Drittel für eine professionelle Präsentationsvorbereitung. Schmierzettel bringen Abzüge! Schauen Sie sich um, welche Präsentationstools zur Verfügung stehen. Flipchart? Unbedingt. Präsentationswand? Gerne. Sind bunte Stifte da, um große Themen (in Rot) von Subthemen (in Blau oder Schwarz) abzugrenzen?

Nach diesem schnellen Rundumblick konzentrieren Sie sich auf die Frage der Fallstudie. Was genau ist gefordert? Wem präsentieren Sie das Ergebnis? Es macht einen Unterschied, ob sie Vorstand, Aktionäre oder Umweltschützer ansprechen sollen.

Nun kennen Sie den Rahmen. Jetzt sichten Sie das Material nach der ARD-ZDF-Technik (Alle relevanten Daten aus den Zahlen, Daten, Fakten herausfiltern und in Struktur bringen). Nur das Material lesen, das zur Frage passt! Verzetteln Sie sich nicht in Details, sondern kommen Sie zügig zu Ihrer Entscheidung. Bauen Sie dann Argumentation und Präsentation für die Jury auf.

Bei einer offenen Fallstudie („Erarbeiten Sie ein Marketingkonzept“) genügen die vorliegenden Angaben nicht für ein vernünftiges Ergebnis. Hier müssen Sie eigene Ideen entwickeln. Strukturieren Sie wieder Ihre Zeit, konzentrieren Sie sich auf die Kernfrage und brainstormen Sie mit sich selbst. Notieren Sie alle Ideen und gliedern Sie sie in kurz-, mittel- und langfristige Maßnahmen.

Jetzt müssen Sie nur noch ein übersichtliches Konzept daraus erstellen, es ansprechend visualisieren und euphorisch präsentieren. Wichtig: Schließen Sie immer mit einem Zukunftsausblick ab („Wenn diese Maßnahmen umgesetzt sind, blicken wir in eine rosige Zukunft.“)

Morgen: Die Gruppendiskussion und ihre Rolle darin.

 

Die Anregungen zu dieser Serie stammen aus der Neuauflage des Klassikers Assessment Center erfolgreich bestehen von Johannes Stärk.

AnmeldenAnmelden
DiePresse.com