Ich bin dann mal weg … Dubai

29.01.2015 | 16:46 |  Pia Thienen (DiePresse.com)

Länderspezifische Unterschiede und Gebräuche bereiten vielen Kopfschmerzen, die im Ausland arbeiten wollen. Die wichtigsten formalen Unterschiede zu einer Bewerbung in Österreich.

Artikel drucken Drucken Artikel kommentieren Kommentieren Artikel senden Senden

Der Auslandsguide zeigt, worauf Sie im europäischen und im fernen Ausland besonders achten müssen.

So geht’s in Dubai
Dubai liegt am Persischen Golf, ist die Hauptstadt des Emirates Dubai und größte Stadt der Vereinigten Arabischen Emirate.

Wenn Sie in Dubai arbeiten wollen, ist Englisch zwingend notwendig. Ohne Englisch kein Job. Wer zusätzlich Arabisch spricht, ist natürlich im Vorteil.

Wie immer müssen Sie ein Arbeitsvisum beantragen oder sich mit Ihrem neuen Arbeitgeber absprechen, inwieweit er dabei helfen kann.

Das kostenlose Visum, das Sie als Österreicher bei der Einreise erhalten, gilt nur einen Monat und lediglich touristischen Zwecken. Legal arbeiten ist mit einem solchen Visum nicht möglich.

Die Bewerbungsunterlagen
Wichtig sind ein guter CV und ein sympathisches, klares Anschreiben. Zusätzliche Unterlagen werden üblicherweise nicht mitgeschickt, außer es wird in der Ausschreibung ein „Complete Dossier“ gefordert. Im Zweifelsfall können Sie beim Recruiter nachfragen, ob weitere Unterlagen von Vorteil sind.

Weisen Sie im Motivationasschreiben auf ihre bisherigen Auslandserfahrungen hin und erklären Sie, warum gerade Sie perfekt für die ausgeschriebene Position geeignet sind.

Gut ist es auch, wenn Sie unter Ihren Referenzen ein bis zwei Kontakte angeben, bei denen sich der Recruiter nach Ihrer Leistung erkundigen kann.

Bei dem Bewerbungsgespräch ist es wie immer wichtig, höflich zu sein. Kleiden Sie sich anständig, vor allem Frauen dürfen nicht zu viel Haut zeigen.

Ein letzter Tipp: Informieren Sie sich vorab, wie man Vor und Nachname des jeweiligen Gesprächspartners richtig ausspricht. Nichts ist peinlicher als hier zu patzen.

Artikel drucken Drucken Artikel versenden Senden Artikel kommentieren Kommentieren BookmarkBookmarken bei [Was ist das?]

AnmeldenAnmelden
DiePresse.com